Hydrostatische Spindeleinheiten

Eigenschaften

  • Sehr hohe Arbeitsgenauigkeit, Rund- und Planlauf < 0,5 μm
  • Hohe radiale und axiale Steifigkeit
  • Keine Vibrationen durch Wälzkörper
  • Höchstmögliche Dämpfung von Schwingungen aus dem Bearbeitungsprozess
  • Hohe Oberflächengüte und reduzierter Werkzeug verschleiß durch dämpfenden Ölfilm
  • Volle Tragfähigkeit und Steifigkeit schon im Stillstand
  • Verschleißfrei, kein Mischreibungsbereich im An-und Auslauf
  • Umfangsgeschwindigkeiten bis 65 m/s
  • Turbulenzsicheres und Laufspalt unempfindliches Drosselsystem
  • Thermisch stabil, Wärmeabfuhr direkt über das Schmieröl
  • Kompakte Bauweise durch integrierte Laufspaltdrossel, keine externe Regler nötig
  • Abdichtung erfolgt über berührungslose Sperrluftdichtungen

Typische Anwendungen

  • Schleifspindeleinheiten
  • Frässpindeleinheiten
  • Werkstück-, Drehspindeleinheiten
  • Feinbohrspindeleinheiten
  • Mehrspindler

Beispiele



Mehrspindler 7-fach

Lagerdurchmesser: 32–50mm
Drehzahl: 3000–6000 U/min.
Rundheit Werkstück: < 0,5–1 μm
Anwendung: simultanes Feinbohren von Lagerbohrungen


Feinbohrspindeleinheit 3-fach

Lagerdurchmesser: 70mm
Drehzahl: 1500–6000 U/min.
Rundheit Werkstück: < 0,5–1 μm
Anwendung: Feinbohren von beiden Pleuellagerbohrungen in einem Arbeitsgang

Download

Prospekt

Datenblatt

Zertifikate
ISO 9001:2008

Direktkontakt

Michael Knaus

Email senden

Tel.: +49 (0) 7586/959-538
Fax: +49 (0)7586/959-82538