Getriebe

ZOLLERN-Getriebe sind in erster Linie Planetengetriebe und in Sonderfällen für spezielle Industrieanwendungen auch Stirnradgetriebe. Die Planetengetriebe bestehen aus ein- bis fünfstufigen Planetenradsätzen und können zusätzlich mit einer Stirnradeingangsstufe ausgerüstet werden. Gegenüber herkömmlichen Antrieben durch Stirnradgetriebe ergeben sich damit die bekannten Vorzüge von Planetengetrieben: gleichzeitige Lastaufteilung auf drei Zahnräder und hohe Wirkungsgrade durch kleine Wälzkreisgeschwindigkeiten. Die geschliffenen Zahnflanken sorgen für eine geringe Geräuschemission. Die Planetengetriebe sind langlebig und beweisen hohe Leistungsfähigkeit, auch bei widrigen Verhältnissen von -20°C bis +70°C. Der Antrieb kann wahlweise über schnell- oder langsamlaufende Hydromotoren, beziehungsweise über Verbrennungs- oder Elektromotoren erfolgen: Die Antriebsseite ist mit Motorflansch oder mit freiem Wellenende ausgestattet. Zur zusätzlichen Ausrüstung gehören Rücklaufsperre, Bremse und Umlaufschmierung.

Die wichtigsten Produktgruppen für Getriebe sind:

Fahrgetriebe
Drehwerksgetriebe
Windkraftgetriebe
Sondergetriebe

Jedes Getriebe wird speziell für den jeweiligen Anwendungsfall ausgelegt. Ein baukastenähnliches System, nach dem die einzelnen Planetenstufen und Gehäuseteile zusammengesetzt werden, ermöglicht vielfältige Kombinationen bzw. Individuallösungen auf Basis von Standardkomponenten.